Weinbau W. Hilgert - Garant für fruchtige Weine



Kochbuch-home
Rezepte

Kochbücher

Koch- und Backshop

Tipps & Tricks

Links

 

Impressum

 

Welcher Wein zu welchem Essen?

Im Abschnitt "Welcher Wein zu welchem Essen" geben wir Ihnen eine kleine Hilfestellung wie Sie den passenden Wein zu Ihrem Essen finden und das Essen zu einem runden Erlebnis gestalten. Hier wird das gesamte Spektrum der Gerichte von der Vorspeise über Suppen, Hauptgänge (Fisch und Fleisch) sowie Nachspeisen behandelt.

Die ersten beiden Abschnitte Rebsortenvorstellung und Aperitif beinhalten keine Rezepte sondern geben einen kleinen Überblick über einzelne Rebsorten und deren Geschmacksrichtungen. Im Abschnitt Aperitif erhalten Sie einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten der "Vorgetränke".

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und evtl. Nachkochen.

Brunello

Die Brunello-Traube ist eine Spielart der Sangiovese-Traube. Aus der Brunello-Traube wird in Italien in der Toskana der berühmte und begehrte Wein Brunello di Montalcino hergestellt. Die Brunello-Traube gillt als tanninreich. Sie passt zu einem englischen Steak sehr gut. Sollte auf KEINEN Fall zu Eiern, Salat oder Fisch serviert werden.

Burgunder

Der Wein aus dem französischen Wein-Gebiet Burgund wird als Burgunder bezeichnet. Burgunder ist aber auch die Kurzform für die Rebsorte "Blauer Spätburgunder" bzw. Pinot Noir (frz.). Der Burgunder ist eine Rotwein von hoher Qualität. Burgunder Wein wird in Deutschland vorwiegend an der Ahr und in Baden angebaut. Dieser Wein mag einen erdigen Wildgeschmack und üppige Saucen. Geeignet zum "Coq en vin" oder Rind in Weinsauce.

Cabernet Franc

Diese Rebsorte wird meistens den Bordeaux zugesetzt (und auch den Regionen, die den Bordeaux nachahmen). Der Cabernet Franc besitzt relativ wenig Tannine und hat einen angenehmen Geschmack an Paprikaschoten, Himbeeren und schwarzen Johannisbeeren. Diese Weine passen hervorragend zu Kaninchen, Schwein und in Bier geschmortem Rindfleisch. Dieser Wein eignet sich auch teilweise zur Lachsforelle, Rotbarbe oder Spargel.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist eine sehr alte Rebsorte, sie bildet einen festen Bestandteil der Bordeaux-Weine. Cabernet Sauvignon ergibt einen dunklen, kräftigen roten Wein mit hohem Reifepotential. Hauptanbaugebiete des Cabernet Sauvignon: Frankreich, Kalifornien, Chile, Australien. Zu dieser Rebsorte passt am besten ein Lammgericht.

Castelao

Castelao ist eine in Portugal verbreitete Rotwein Rebe. Castelao gibt einen angenehmen, fruchtigen, tiefdunklen Wein.

Chambourcin

Die ungewöhnliche Rebsorte Chambourcin kommt ursprünglich aus Frankreich, wo sie aber fast verschwunden ist. Im Stil ähnelt der Chambourcin Wein dem Syrah bzw. Shiraz. Chambourcin wird beispielsweise im Hunter Valley in Australien vom Pendarves Estate angebaut.

Chardonnay

Chardonnay Wein ist eine aus dem Burgund stammende weiße Rebsorte. Chardonnay eignet sich sehr gut zum Ausbau im Holzfass. Sie ist die Rebsorte des berühmten Chablis, der ausschließlich aus der Chardonnay-Traube gewonnen wird. Harmonisch, eleganter, bukettreicher Wein.
Der Chardonnay ist ein sehr flexibler Wein. Prizipiell sollte er aber zu leichten Speisen genommen werden, z.B. einfachem weißen Fisch mit Zitrone, als Aperiti oder auch zu mild gewürzter Pasta, Risotto oder leichten Salatvorspeisen.
Andere Namen für Chardonnay: Arnoison, Aubaine, Beaunois, Melon blanc
Hauptanbaugebiete des Chardonnay: Frankreich, Kalifornien, Südafrika.

Colombar

Der Colombar Wein ist die Ur-Rebsorte aus Südafrika. Colombar ist mit der beliebteste weiße Wein in Südarfika - ein saftig-frischer und äußerst lebendiger Weisswein. Passt zum Salat, Snacks oder asiatischen Happen.

Cortese

Der Cortese ist eine weißer Wein, der bevorzugt im Piemont in Italien angebaut wird. Die Rebsorte Cortese ist Grundlage des bekannten Gavi Wein. Dieser Wein eignet sich zum Schwein mit Ingwer, Salten, Maiskolben oder Meeresfrüchten.

Corvina Veronese

Der Corvina Veronese wird als reinsortiger Wein selten erzeugt. Die Corvina Veronese Traube ist Hauptbestendteil des berühmten roten Valpolicella Wein aus Venetien, nördlich von Verona. Passt zu frittierten Pilzen, Thunfisch mit Salat oder auch Würsten.

Dornfelder

Dornfelder ist eine rote Rebsorte, die vorwiegend in Deutschland angebaut wird. Dornfelder ist eine Neuzüchtung der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Weinsberg. Dornfelder Wein ist eine Züchtung aus den Trauben Frühburgunder, Trollinger, Portugieser und Lemberger. Die Dornfelder-Traube ergibt einen milden, süffigen Wein von intensiver Farbe. Sie wird inzwischen in den meisten deutschen Weingebieten angebaut.

Elbling

Elbling Wein, die weiße Rebsorte der Obermosel wurde bereits zur Römerzeit angebaut. Bis heute hat Elbling Wein nichts von seiner Beliebtheit verloren. Ein angenehm frischer Wein, mit dem gewissen Extra und zarter angenehmer Säure.

Gamay

Der Gamay Wein ist nach einem Dorf im Burgund benannt. Gamay ist die Rebsorte des beliebten Beaujolais Primeur. Hauptanbaugebiete für diesen Rotwein sind das Burgund in Frankreich bzw. genauer das Beaujolais sowie Kalifornien. Der Gamay gibt einen körperreichen, fruchtig-harmonischen Wein. Jung eignet sich dieser Wein zu Salami, Schinken (geräuchert, gepökelt oder getrocknet). Mit zunehmenden Alter des Weines wird bekommt er den Charakter eines Burgunders und passt dann zum Wild.

Garganega

Der Garganega Wein wird nur selten reinsortig erzeugt. Die Garganega Traube ist Grundlage des bekannten Soave oder Soave Classico Wein. Dieser Weisswein aus Venetien in Italien ist säurearm und hat ein samtig-sanftes Aroma. Eignet sich zu Pasta, Pesto, Spinat-Tortelloni, Ricotta-Tortellonie, Hühnersalat oder leichten Fisch.

Grauburgunder

Grauburgunder (in Italien Pinot Grigio) ist ein meist extraktreicher und säurearmer weißer Wein. Passt zu kalten Gerichten, scharf gewürzten Gerichten, Zucchinifladen, Zwiebelfladen oder Pilzravioli.
Andere Bezeichnungen:Pinot Grigio, Pinot Gris.

Grenache

Die Rebsorte Grenache wird auch Garnacha Tinta genannt. Grenache ist eine weltweit sehr stark verbreitete rote Rebsorte. Sehr stark verbreitet ist der Grenache Wein in Spanien, Frankreich, Kalifornien und Australien. Der Grenache wird häufig mit anderen Trauben (z.B. Shiraz / Syrah) verschnitten. Grenache ist oftmals Grundlage der beliebten Mittelmeer-Rosé-Weine. Er passt zu Peperoni, Spare Ribs mit Barbecue-Sauce oder auch würziger Pizza.

Grüner Veltliner

Grüner Veltliner ist eine vorwiegend in Österreich verbreitete weiße Rebsorte. Grüner Veltliner ergibt zumeist einen frischen spritzigen Wein mit einem charakteristischen Pfefferbukett.

Gutedel

Der Gutedel ist ein leichter, säurearmer und süffiger weißer Wein. Gutedel Wein ist auf der ganzen Welt verbreitet, bevorzugte Anbaugebiete sind die Schweiz, Österreich und Kalifornien sowie in Deutschland das Markgräfler Land in Baden. Daher wird der Gutedel Wein auch in Baden häufig Markgräfler genannt.

Lemberger

Lemberger ist ein roter Wein, der in Deutschland fast nur in Baden und Württemberg angebaut wird. In Österreich heißt dieser Wein Blaufränkisch und ist dort weit verbreitet. Der Lemberger ist ein edler Wein, der dem Spätburgunder vergleichbar ist.

Limnio

Die Rebsorte Limnio ist eine der ältesten Rebsorten Griechenlands. Sie bringt körperreiche, fruchtintensive Rotweine hervor. Der Limnio Wein wurde bereits von Arestoteles als "Limnia Ambelou" erwähnt.

Malbec

Malbec ist eine alte, sehr edle rote Rebsorte. Malbec wird auch als "Cot", "Pressac" oder "Auxerrois" bezeichnet. Die Malbec-Traube war ursprünglich in Frankreich stark verbreitet. Sie wurde besonders im Bordeaux als Ergänzung zum Cabernet Sauvignon und zum Cabernet Franc angebaut und eingesetzt. Inzwischen hat die Malbec-Traube ihre größte Verbreitung in Argentinien, Chile und Australien.

Merlot

Diese Rebsorte wird sehr häufig eingesetzt um bestimmte Weine weicher zu machen. Merlot wird eher selten allein gekeltert. Je nach Land hat der Merlot eher unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Der Kalifornische-Wein passt eher zu würzigen Fleisch oder scharfen Meeresgerichten. Der französische Merlot ist eher etwas feiner und eignet sich zu Geflügelgerichten. Ein italienischer Merlot kann zu Wurst oder Pasta verwendet werden. Ein besonders hochwertiger Merlot kommt aus Chile. Hier gehört der Valdivieso zu den besseren Weinen. Diese chilenischen Merlot eignen sich besonders zum Truthahn, Schweinefleisch oder Thunfisch.

Monica

Monica ist eine rote Rebsorte. Die Monicarebe gehört zu den ältesten und traditionellsten auf Sardinien. Ihre Heimat sind die offenen Wein-Felder, inmitten riesiger Granitfelsen, westlich des Gebirgszuges Limbara und östlich des azurblauen Meeres. Die fruchtbaren Weinberge hier sind auf allen Seiten von uralten Wäldern umgeben. Die von der Sonne, vom Mistral und vom salzigen Ostwind verwöhnte Monica di Sardegna bringt Jahr für Jahr gleichbleibend hohe Qualitäten hervor.

Montepulciano

Der Montepulciano ist die typische rote Rebsorte der Abruzzen. Ein angenehmer, unkomplizierter und vielseitiger Wein.

Muscadet

Muscadet ist ein leichter, trockener Weisswein, der in Frankreich im Loire-Gebiet angebaut wird. Der Muscadet Wein wird aus der Muscadet-Traube gewonnen. Der Wein zeichnet sich durch ein feines Bukett und eine delikate Säure aus. Muscadet eignet sich hervorragend zu Fisch oder als Aperitif.

Müller-Thurgau

Der Müller-Thurgau Wein ist eine Neuzuchtung des schweizerischen Professor Müller-Thurgau, nach dem diese weiße Rebe benannt ist. Es handelt sich um eine Kreuzung der Rebsorten Riesling und Silvaner oder Riesling und Gutedel - das ist nicht eindeutig erwiesen. Er hat einen milden, leichten und harmonischen Geschmack und wird in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und zunehmend in Nord-Italien angebaut. Jung schmeckt am besten. Ähnlich wie den Riesling, passt dieser Wein sehr gut zum leichten Fisch oder Hähnchenfleisch.

Nebbiolo

Nebbiolo ist eine rote Rebe, die in Italien vorwiegend im Piemont und in der Lombardei verbreitet ist. Nebbiolo ergibt einen ausdrucksvollen, kräftigen und farbintensiven Rotwein und ist Grundlage für den weltberühmten Wein Barolo und Barbaresco. Diese Rebsorte gehört zu den tanninreichsten Rotweinen der Welt. Dieser Wein braucht ca. 5 Jahre bis er den harten Tannine-Geschmack verliert und den wunderbaren, intensiven Geschmack von Teer, Veilchen, Backpflaumen, Rosen und bitterer Schokolade entwickelt. Serviert kann dieser intensive Wein zu einem englisch gebratenem Roastbeef, Leber oder auch Nieren.

Nero d´Avola

Nero d`Avola ist die traditionelle und erstklassige Rotweinrebe Siziliens. Nero d`Avola ergibt einen kraftvollen, dichten Wein mit guter Lagerungsfähigkeit.

Pinot Grigio

Pinot Grigio ist ein meist extraktreicher und säurearmer weißer Wein. In Deutschland ist die Bezeichnung für diesen Wein Grauburgunder. Andere Bezeichnungen für Pinot Grigio: Grauburgunder, Pinot Gris.

Pinot Noir

Pinot Noir ist eine andere Bezeichnung für Spätburgunder, ein roter Wein. Pinot Noir Wein ist eine sehr alte, rote Edel-Rebsorte, die inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet ist. In Frankreich wird sie auch als "Blanc de noirs" weiß gekeltert. Pinot Noir ist Bestandteil des Champagners. Diese Rebsorte passt hervorragend zum Wild.

Portugieser

Portugieser Wein ist eine rote Rebsorte, die in Deutschland weit verbreitet ist. Der Portugieser ergibt einen süffigen Wein, der in guten Jahren dem Burgunder sehr nahe kommt.

Primitivo

Primitivo ist eine italienische Rebsorte, die vorwiegend in Apulien, im Salento-Gebiet angebaut wird. Der Name Primitivo stammt wegen der frühen Reife der Trauben von "primo" (der erste) ab. Der Primitivo Wein ist ein kräftiger Rotwein.

Riesling

Der Riesling ist Deutschlands Parade-Wein. Riesling Wein ist fruchtig, rassig und von erfrischender Säure. Bei gutem Säureanteil ist der Riesling extrem lange lagerfähig. Deutschland ist das größte Riesling-Land weltweit. Die Hauptanbaugebiete für Riesling Wein sind Mosel, Pfalz, Rheinhessen und Rheingau.
Riesling wird inzwischen auch in den "Neuen Weinländern", zum Beispiel in Kalifornien, Australien, Chile und Südafrika erfolgreich angebaut. Jedoch konnte kein anderes Land diesen exzellenten Riesling-Geschmack erreichen. Dies gelingt aufgrund der perfekten Riesling-Lage nur in Deutschland. Dieser Wein sticht durch eine angenehme Säure und intensiven Apfel. und Birnen-Aroma.
Dieser Wein eignet sich perfekt zu Salaten, leichtem Fisch, wie z.B.: Heilbutt oder Forelle. Aber auch bei leicht zubereitetem Hühnerfleisch unterstützt der Riesling dieses Gericht.

Rivaner

Rivaner wird der Müller-Thurgau (Kreuzung aus Riesling und Silvaner) in Luxemburg genannt. Der Rivaner ist mit der beliebteste Wein in Luxemburg. Die Bezeichnung Rivaner Wein wird vermehrt auch in Deutschland für den Müller-Thurgau verwendet, wenn dieser trocken ausgebaut wird.

Roditis

Die Rebsorte Roditis ist in Griechenland beheimatet und wird dort großflächig angebaut. Der Roditis ergibt einen ausgewogenen Wein mit angenehmem Aroma und gehaltvollem Körper. Roditis Weine passen sehr gut zu Fisch, Meeresfrüchten und Käse-Gerichten.

Sangiovese

Sangiovese ist eine rote Rebsorte, die vor allem in der Toskana sehr bedeutend ist. Die Sangiovese-Traube bildet den Haupt-Bestandteil des Chianti Wein. Sangiovese einen kräftig-gahltvollen Wein. Eine Spielart des Sangiovese ist die Brunello-Traube. Diese Rebsorte passt perfekt zu einem in Kräutern eingelegtem Steak, Wildschwein, Hase oder Wildgeflügel.

Sauvignon Blanc

Der Sauvignon Blanc Wein wird inzwischen in vielen Anbaugebieten der Welt kultiviert. Sauvignon Blanc stammt aus Frankreich, wo er vermehrt im Bordeaux und an der Loire angebaut wird. Der Sauvignon Blanc ergibt einen frischen, säurebetonten weissen Wein. Aus dieser Traube werden beispielsweise der Sancerre oder der Pouilly Fumé gewonnen. Fumé Blanc ist die amerikanische Bezeichnung für einen Sauvignon Blanc, der im Holzfass ausgebaut wurde. Dieser Wein passt zum Ziegenkäse. Benutzen Sie beispielsweise Fenchel in Ihrem Gericht passt ein Sauvignon Blanc sehr gut dazu. Auch mit Spargel bildet der Sauvignon Blanc eine geschmackliche Einheit.

Silvaner

Silvaner ist eine weiße Rebsorte. Der Silvaner Wein erreicht sehr gute Qualitäten in Franken, wo sie meist die besten Lagen einnimmt und sehr stoffigen Wein mit gutem Alterungspotential hervorbringt.

Spätburgunder

Andere Bezeichnungen für Spätburgunder Wein:
Blauer Burgunder, Blauburgunder, Pinot Noir, Pinot Nero.
Spätburgunder ist eine sehr alte, rote Edel-Rebsorte, die inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet ist. In Frankreich wird sie auch als "Blanc de noirs" weiß gekeltert. Spätburgunder ist Bestandteil des Champagners. Berühmt ist der große rote Burgunder Wein.

Syrah / Shiraz

Syrah ist eine hochwertige französische Rebsorte, die in den "Neuen Weinländern" wie Kalifornien, Chile und Australien meist unter dem Namen Shiraz bekannt ist. Der Wein ist körperreich und ausdrucksstark. Der Shiraz wird häufig mit anderen Rebsorten verschnitten, z.B. als "Shiraz Cabernet". Andere Bezeichnungen:
Syrah, Hermitage. Diese Rebsorte wird gerne zum Wild genommen.

Tempranillo

Eine hervorragende Rebsorte. Wird meistens in Italien angebaut. Eignet sich meistens zum Fleisch, welches im Backofen beraten wird. Diese Rebsorte rundet den Geschmack einer leichten Kruste mit Senf oder Honig. Der Tempranillo sollte nicht allzu lange im Eichenfaß gereift sein, ansonsten entwickelt er Tennine, die sich für Saure bzw. Süße Krusten nicht richtig eignen.
Ein Tempranillo, der länger im Eichenfaß gereift hat, wird eher zu scharfen Wild, Rind, Lamm, Känguruh verwendet). Er neutralisiert die Schärfe und bereitet den Gaumen auf den neuen Geschmackshappen vor.

Trebbiano

Der Orvieto Classico, einer der beliebtesten Weissweine Italiens, wird aus der Trebbiano Traube erzeugt. Ebenso ist der Soave Classico ein Trebbiano Wein. Eine andere Bezeichnung für Trebbiano Wein ist Ugni blanc. Der Trebbiano ist extraktreich und voll. Diesen Wein sollten Sie zu Pasta oder weißem Fisch servieren. Aber auf KEINEN Fall zum Schimmelkäse oder Desserts.

Trollinger

Trollinger Wein oder Blauer Trollinger ist eine rote Rebsorte, die in Deutschland vorwiegend in Württemberg angebaut wird. In Südtirol unter dem Namen "Vernatsch" verbreitet. Der Vernatsch gilt als die Ur-Rotweinrebe Südtirols. Er ist dort auch unter dem Namen Groß-Vernatsch verbreitet.

Verdelho

Die Rebsorte Verdelho ist ursprünglich auf Madeira beheimatet (ergibt einen halbtrockenen Madeira) und hat sich zu Australiens neuem Geheimtipp in Bezug auf Weisswein entwickelt. Verdelho ist die Hauptsorte des weißen Portweins.

Verdicchio

Der Ursprung der weißen Rebsorte Verdicchio lässt sich bis in die Zeit der Etrusker zurückverfolgen, die diesen Wein schon an der adriatischen Küste in der heutigen Region Marken anbauten. Der Verdicchio ist ein erfrischender, leichter Wein.

Zinfandel

Zinfandel Wein ist eine rote Rebsorte, die vorwiegend in Kalifornien heimisch ist. Die vielseitige, fruchtige Rebsorte Zinfandel wird auch als Rosé Wein gekeltert. Diese Rebsorte eignet sich zu vielen Speisen, z.B.: Grillwürten, Eintöpfen oder auch Pasteten.

Zweigelt

Zweigelt Wein oder Blauer Zweigelt ist die bedeutendste Rotwein-Rebe Österreichs. Es ist eine Neuzüchtung aus den Reben Blaufränkisch und St. Laurent. Der Zweigelt ist nach seinem Züchter Dr. Zweigelt benannt. Der Zweigelt ergibt einen milden, gehaltvollen Wein mit feinem Bukett.

Veröffentlichung dieser Texte - auch in abgeänderter Form - nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung von Avions Wein